Zen Weisheiten

Zen Weisheiten sind mystisch und führen aus dem normalen Alltag heraus.
Oft muss eine Weile nachdenken was die Zen Weisheitssprüche zu bedeuten haben.

Ein Schritt des Zen ist, den Gedankenfluss bewusst wahrzunehmen. So verlierst du die Identifikation mit den Gedanken. Dann folgt die vollständige meditative Konzentration auf den Moment, die zu Satori, mystische Erfahrung, führt. Wenn du das im Alltag immer wieder erfährst, folgt Nirvana, Shunyata, das Ziel des Buddhismus – und letztlich das Ziel aller spiritueller Praktiken aller Traditionen. Gerade im Zen gibt es dazu eine Fülle tradierter Weisheiten, Aussprüche der Meister, die dazu helfen, die Ebene der Dualitäten und Identifikationen zu verlassen.

«    1 of 9    »

Wasser erstarrt zu Eis, Eis schmilzt zu Wasser. Was geboren ist, stirbt wieder; was gestorben ist, lebt wieder. Wasser und Eis sind letztlich eins. Leben und Tod, beides ist gut so.

— Zen Weisheit

Der Regen hat aufgehört, die Wolken haben sich verzogen, das Wetter ist wieder klar. Wenn dein Herz geläutert ist, sind alle Dinge in deiner Welt geläutert. Lass diese flüchtige Welt sein, lass dich Selbst sein. Dann werden dich der Mond und die Blumen auf dem großen Weg begleiten.

— Zen Weisheit

Hier ist das ungekünstelte Ich, dein Urangesicht. Hier ist die Landschaft deiner Geburt, unverhüllt und schön.

— Zen Weisheit

Höre auf, daran zu denken und darüber zu sprechen, und es gibt nichts, was du darüber nicht wissen kannst.

— Zen Weisheit

Ihr Narren! Worauf seid ihr so emsig aus? Weshalb versucht ihr einen Kopf auf euren Kopf zu setzen? Euer Kopf ist doch schon da, wo er sein muß.

— Zen Weisheit

Wenn die Achtsamkeit etwas Schönes berührt, offenbart sie dessen Schönheit. Wenn sie etwas Schmerzvolles berührt, wandelt sie es um und heilt es.

— Zen Weisheit

Tu es oder tu es nicht, aber höre auf, es zu versuchen.

— Zen Weisheit

Nicht deswegen ist der Mensch den übrigen Wesen überlegen, weil er sie unbarmherzig martert, sondern deshalb, weil er gegen alle Lebewesen mitleidig ist.

— Zen Weisheit

Das Bewußtsein des Nichtwissens ist der Anfang des Zweifels, der zur Weisheit führt

— Zen Weisheit

Wenn dein Geist stets gänzlich leer ist, wirst du die Reinheit erlangen. Doch denke nicht an sie, sonst verlierst du sie. Verfällst du jedoch wieder der Nicht-Reinheit, so beachte sie einfach nicht, und du wirst wieder frei sein.

— Zen Weisheit
«    1 of 9    »
Beitrag teilen
Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.