Mit Kater Bubi zum Tierarzt

/

Heute Mittag um 15 Uhr hat mein kleiner Kater Bubi seinen nächsten Tierarzttermin.

Bubi leidet seit geraumer Zeit an einer Schilddrüsenüberfunktion, welche ihn doch sehr schwer zu schaffen gemacht hat.
Erst haben wir es gar nicht erkannt – doch nach und nach, als er immer Dünner wurde, sein Fell immer Struppiger wurde und sich auch
sein Verhalten geändert hat war es ein sicheres Zeichen, dass ihm etwas fehlt. Die Blutuntersuchung ergab dann eine schwere
Schilddrüsenüberfunktion. Die Tierärztin gab uns dafür ein Medikament, welches er auch jeden Tag (mit viel Tricks) gefressen hat.

Bubi ist eigentlich ein Freigänger und hat den größten teil der Tage eigentlich draußen im Garten in der Nähe des Hauses verbracht.
Als er jedoch vor ein paar Wochen für fast 6 Tage verschwunden war und wir der Meinung waren, dass er wohl nie wieder kommen wird
und er aber dann doch wieder vor der Türe gestanden ist, stand für uns fest: er kommt nicht mehr raus, bis dass er wieder der alte ist!
Natürlich haben wir in den 6 Tagen in denen er verschwunden war Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, um ihn zu finden – alleine aus
dem Grund, weil wir diesen kleinen Kater sehr lieben und er ein teil der Familie ist.

Nun war Bubi also wieder zuhause und wir dachten: alles wird nun wieder gut!
In der ersten Zeit schien auch alles besser zu werden – er hat gut gefressen, sein Fell wurde wieder besser und er wirkte auch sonst
wieder ganz Okay… bis auf sein Verhalten das sich doch sehr geändert hat.
Nach und nach hat er sich andere Plätze zum Schlafen gesucht und er wirkte irgendwie etwas verunsichert und ängstlich. Ich habe sehr viel
mit ihm geredet, gespielt und ihm das Gefühl gegeben, in Sicherheit zu sein.

Doch am letzten Sonntag kurz vor der Mittagszeit ist es passiert!
Alles war ruhig, Bubi ist etwas Ziellos im Haus rumgelaufen, als es plötzlich einen Schlag gab und er im Flur zusammengebrochen ist.
Meine Frau und ich sind gleich losgerannt, um zu sehen was passiert ist – da lag er, total verkrampft und hat vor Schmerzen geschrien.
Mir sind die Tränen gelaufen, ich wollte ihm helfen, aber wusste nicht wie!
Meine Frau ist sofort an ihren PC gelaufen, um den nächsten tierärztlichen Notdienst zu suchen – ich bin bei Bubi geblieben und versuchte
alles um ihm zu helfen, zu beruhigen – ohne Erfolg! Plötzlich ist er aufgestanden, er konnte kaum laufen ist mehr rutschend in eine Ecke des
Zimmers gerannt und hat dabei Stuhl abgesetzt – da lag er nun, seine Augen aufgerissen, seine Zunge draußen – wir dachten, dass er nun
Sterben wird – wir waren so Hilflos!!
Meine Frau hat in der Zwischenzeit einen Tierarzt erreicht zu dem wir dann auch gleich konnten. Wir haben Bubi vorsichtig in eine
Transporttasche gelegt und sind losgefahren. Auf dem Weg (ca. 10 km) machte sich Bubi wieder etwas bemerkbar – wir waren glücklich,
dass er noch gelebt hat. Beim Tierarzt angekommen, mussten wir noch etwas warten, bis auch dieser zu seiner Praxis gekommen ist.
Die Minuten kamen uns in dieser Situation wie Stunden vor!!

Wir erklärten dem Tierarzt alles und er hat Bubi untersucht. Er konnte für den Moment nichts feststellen, da Bubi wieder einigermassen
normal gewirkt hat. Der Tierarzt hatte jedoch die Vermutung, dass das ganze durch die starken Nebenwirkungen der Medizin welches
Bubi für die Schilddrüse bekommt hervorgerufen worden sein könnte.
Er gab Bubi dann noch zwei Spritzen und wir vereinbarten einen Termin auf heute (14.11) um intensivere Untersuchungen durchzuführen.

Wir haben seit Sonntag keine ruhige Minute mehr, wir haben ständig die Angst, dass er wieder einen Anfall bekommen könnte.
Ich habe sehr viel gelesen über dieses Verhalten und das was passiert ist – alle Anzeichen deuten darauf hin, dass Bubi einen Epileptischen
Anfall gehabt hat… Ich hoffe, dass heute Mittag bei der Untersuchung alles abgeklärt werden kann.
Sollte es so sein, dass Bubi unter Epilepsie leidet, gibt es Medikamente, die dies eindämmen können. Und wir werden beim eventuellen
nächsten Anfall besser wissen was wir zu tun haben. Unser Bubi (12 Jahre alt) soll noch lange ein Teil der Familie sein!!

Beitrag teilen
Wenn dir meine Seite/Artikel gefällt würde ich mich über ein "Like" freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie. Dieser Blog speichert Name, E-Mail, Inhalt u. Zeitstempel des Kommentars. Kommentare können jederzeit widerrufen werden.

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.