Menschliche Abgründe

/
Lesezeit: 2 Minuten

Eine Autobahn irgendwo in Deutschland….

Ein LKW ist mit vollem Tempo in ein Stauende gekracht. Durch die Wucht des Aufpralls sind mehrere Autos ineinander geschoben worden, die Metallteile welche mal Autos waren, sind kaum noch als solche zu erkennen.
Man hört Schreie, Schreie von Menschen welche fürchterlich Schmerzen haben, Schreie von Menschen die in diesen nicht mehr erkennbaren Metallklumpen eingeklemmt sind – man hört auch nichts…. von Menschen, die keinen Laut mehr von sich geben können, da sie Tot sind – gestorben, auf der Stelle – durch die unglaubliche Wucht des Aufpralls in Stücke gerissen worden sind.

Man hört die Sirenen der Rettungsfahrzeuge, die versuchen zum Unfallort zu gelangen – man sieht wie die Fahrer der Rettungsfahrzeuge verzweifelt versuchen durch die Rettungsgasse zu kommen. Viele Fahrer haben diese vorbildlich gebildet, einige unverbesserliche Ignoranten jedoch nicht. Sie beschimpfen die Fahrer der Rettungsfahrzeuge, weil sie nicht weiterkommen, einen Termin haben. Ein Termin ist wichtiger als das Leben eines Menschen….

Die Rettungskräfte sind vor Ort – die ersten Opfer sind geborgen, liegen auf der Straße und kämpfen um ihr Leben. Notärzte legen Infusionen geben alles, um die Menschen zu retten, Feuerwehrleute schneiden Opfer aus den Fahrzeugen…
Hubschrauber landen, um Schwerstverletzte in die umliegenden Kliniken zu fliegen – die Helfer kämpfen um jedes Leben!
Die Autobahn ist voller Blut – Blut von Menschen die ihr Leben gelassen haben oder noch um dieses kämpfen.

Die Polizei versucht den Verkehr an der Unfallstelle vorbeizuleiten – die Wartenden im Stau haben es eilig, müssen zu ihrem Termin der wichtiger ist als alles andere, wichtiger als ein Menschenleben.

Der Stau jedoch löst sich kaum auf – die Fahrer und Beifahrer in den Fahrzeugen, die es eben noch sehr eilig hatten müssen, auf Höhe des Unfallschwerpunkts mit ihren Handys Bilder und Videos machen, um diese später stolz in sozialen Netzwerken zu posten oder ihren Freunden zu zeigen. Sie ergötzen sich an der Sensation des Unfalls, ergötzen sich an den Menschen, die ihr Leben lassen mussten, ergötzen sich an den abgetrennten Gliedmaßen die noch immer auf der Straße liegen.
Verzweifelte Polizisten und Feuerwehrleute versuchen all dieses zu verhindern – der Kampf ist fast aussichtslos.
Diese abartigen Menschen wollen einen “Schnappschuss” ….

Denke daran: Es geht sehr schnell – dann könntest du als “Schnappschuss” um dein Leben kämpfend auf einer Straße liegen – oder deine Frau, Tochter, Sohn, Mutter oder Vater…..

Jürgen

“Ganymod”

“Niemand ist zu klein, um etwas zu bewirken. Das weiß am besten ein Moskito im Zimmer, wenn man versucht zu schlafen. ”

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie. Dieser Blog speichert Name, E-Mail, Inhalt u. Zeitstempel des Kommentars. Kommentare können jederzeit widerrufen werden.

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.