Produkttest MAGGI Würzpaste Chili

Produkttest MAGGI Würzpaste Chili

You are here:
< All Topics
Inhaltsverzeichnis

MAGGI Würzpaste Chili

8.3

Geschmack

8.5/10

Zubereitung

8.0/10

Pro:

  • Zubereitung: schnell und einfach
  • Geschmacklich sehr gut!

Contra:

  • keine

Offizieller Produkttest der MAGGI Würzpaste “Chili”

Das Rezept laut Beschreibung (2 Personen):

  •  
    1  Zwiebel
  •  
    1  TL  THOMY Reines Sonnenblumenöl
  •  
    200  g  Rinderhackfleisch
  •  
    100  ml  Wasser
  •  
    1  Beutel  MAGGI Herzensküche Würzpaste für pikantes Chili
  •  
    200  g  passierte Tomaten
  •  
    1  Dose (425 ml)  Kidneybohnen
  •  
    1  Dose (212 ml)  Mais

Zubereitung:

  •  
    Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. In einer Pfanne THOMY Reines Sonnenblumenöl heiß werden lassen. 
    Rinderhackfleisch braun anbraten, Zwiebeln zugeben und mitbraten..
  •  
    MAGGI Herzensküche Würzpaste für pikantes Chili untermischen und kurz weiterbraten.
    Wasser und passierteTomaten zugeben und 2 Min. aufkochen.
  •  
    Kidneybohnen abspülen, gut abtropfen und dazugeben. Mais abtropfen und dazugeben.
    Alles ca. 8 Min. bis zur gewünschten Sämigkeit kochen. Dazu schmeckt Reis.

Ich habe 100% nach Anweisung gekocht!

Eigentlich koche ich ansonsten “Freestyle” also ohne Rezept, sondern nach Lust und Laune.
Gewürze haben in meiner Küche eine sehr hohe Priorität, dass Essen darf niemals fad und langweilig schmecken.

Das Geschmackliche Endergebnis:

Nach dem eher ernüchterndem Ergebnis der Bolo-Würzpaste, habe ich eigentlich auch nicht sehr viel von dieser erwartet.
Doch wurde ich von dieser Paste eines Besseren belehrt. Das Chili hat ohne Zugabe weiterer Gewürze sehr gut geschmeckt
und konnte mich mit einer wirklich ausgewogenen Grundschärfe, welche ein gutes Chili haben sollte überzeugen.

Fazit:

Diese Paste kann ich mit gutem Gewissen empfehlen!

* Affiliate Link

 

 

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.