Drei Marktforschungsinstitute im Test

/
Lesezeit: 3 Minuten

Geld verdienen einfach gemacht?

Vor gut 10 Monaten habe ich mich erstmals bei einem Marktforschungsinstitut angemeldet, um zu sehen, ob es wirklich so einfach ist durch die Teilnahme
bei Online Umfragen Geld zu verdienen. Versprochen wird von den Instituten ja sehr viel, aber ist es letztendlich wirklich so?
Um eines gleich vorweg zu nehmen: Ich mache hier keine bezahlte Werbung für die drei Institute, welche ich namentlich erwähnen werde und ich werde auch keine
Links zu den betreffenden Seiten setzen – dieser kleine Artikel soll wirklich nur meine persönlichen Erfahrungen widerspiegeln.

Nummer 1. “Mingle”

Mingle war meine erste Erfahrung mit einem Marktforschungsinstitut. Ich bin jetzt seit ca. 10–12 Monaten dort registriert und habe schon einige Punkte, die ich durch Beantwortung der Umfragen verdient habe in Amazon-Gutscheine umgewandelt. Alle zwei bis drei Tage bekomme ich eine neue Einladung zur Teilnahme an einer
Umfrage. Diese Umfragen dauern je nach dem bis zu 30 Minuten und der Verdienst liegt im Schnitt bei 0,75 € pro abgeschlossener Umfrage.
Das erscheint wirklich nicht viel, aber mal ehrlich: wie oft sitzt man am PC und macht nicht viel sinnvolles – dann ist dies eine kleine bezahlte Abwechslung.
FĂĽr jede Umfrage muss man sich jedoch erst durch zwei oder drei vorab gestellten Fragen “Qualifizieren” das heiĂźt also, dass man nicht automatisch fĂĽr jede Umfrage
auch die geeignete Person ist. Die Registrierung ist schnell erledigt und man bekommt meist schon gleich die ersten Einladungen fĂĽr Umfragen.
Die Umfragen selber sind meist sehr einfach gehalten. Es geht um Themen aus allen Lebensbereichen – die Fragen mĂĽssen zu 90 % nur durch “Klicks” auf das
entsprechende Feld beantwortet werden. Die nach jeder erfolgreichen und fertiggestellten Punkte werden einem sofort gutgeschrieben und im nu hat man wieder
20 oder 30€ zusammen die man in einen Warengutschein umwandeln oder aber auch eine Barauszahlung veranlassen kann.
Ich selber wandel mir diese Punkte ganz einfach in einen Amazon Gutschein um, da ich dort sehr viel bestelle.

Mein Fazit:
Reich wird man damit natürlich nicht, aber es ist eine kleine Nebenbeschäftigung, die alle paar Wochen etwas Extra Geld bringt. Der Zeitaufwand ist dabei wirklich
sehr gering – bei einer Tasse Kaffee oder Tee ist eine Umfrage schnell erledigt.

Mingle bekommt von mir 9 von 10 Sterne

Nummer 2. “Meinungsstudie”

Vom Aufbau her dasselbe wie bei Mingle, jedoch bekommt man mehr Möglichkeiten zur Teilnahme an Umfragen. Der Zeitaufwand und die Bezahlung sind identisch.
Die Registrierung dauert etwas länger, da unheimlich viele Fragen zu allen Lebensbereichen gestellt werden.
Hat man diese fragen aber alle beantwortet, kann es auch schon losgehen – auch hier wird man per Mail ĂĽber neue Umfragen benachrichtigt.
Die Punkte kann man jedoch nur in Gutscheine (Amazon und viele weitere) umwandeln (also keine Barauszahlung), was fĂĽr mich aber nicht relevant ist.

Mein Fazit:
Wegen der langen Prozedur bei der Registrierung und der nicht vorhandenen Möglichkeit der Barauszahlung etwas schwächer – aber alles in allem Okay.

Meinungsstudie bekommt von mir 8 von 10 Sterne

Nummer 3. “GFK ScanPlus”

Bei der GFK wird das Einkaufsverhalten untersucht. Der Ablauf ist folgender: nach der Registrierung bei der GFK ScanPlus passiert erstmal gar nichts.
Nach einigen Tagen dann, habe ich einen Anruf von der GFK erhalten in dessen verlauf mir noch einige Fragen zu meinem persönlichen Umfeld gestellt wurden
und mir auch erklärt wurde um was es eigentlich genau geht und was ich zu machen habe, wenn ich teilnehmen möchte. Ich habe mir alles angehört,
noch ein paar Fragen gestellt und dann meine Zustimmung zur Teilnahme gegeben.
Das ganze läuft nach dieser Zustimmung wie folgt ab:
Nach ein paar Tagen bekommt man von der GFK ein Paket, dessen Inhalt ein kleiner Scanner und einige BegleitbĂĽcher sind. Mit dem Scanner soll man nun
seine Einkäufe scannen. Neben dem Preis werden auch noch Zeit, Ort und Menge eines Produkts abgefragt. Hat man dies dann alles erledigt, sendet das Gerät
die Daten automatisch an die GFK. Ich kann hier gleich vorwegnehmen, dass dies eine eher Mühselige Aufgabe ist, welche in keinem Verhältnis zu der
Aufwandsentschädigung steht. Als Aufwandsentschädigung stehen Prämien zur Auswahl, welche zwar teils sehr hochwertig und teuer sind, aber um an einer
dieser Prämien ranzukommen, muss man sehr sehr lange Zeit mitarbeiten.
Zwar hat man die Möglichkeit die Zusammenarbeit jederzeit zu beenden, aber ich werde es jetzt mal für ein paar Monate machen. Das ist alles in allem wirklich
nur eine Beschäftigung für Leute, denen es echt Langweilig ist. Ich würde es nicht mehr machen!

Mein Fazit:
Es lohnt sich in keinster Weise!

GFK ScanPlus bekommt von mir 3 von 10 Sterne

Datenschutz und Persönliche angaben

Der Datenschutz wird natĂĽrlich von allen Instituten eingehalten!
Ich lese jedoch tagtäglich meist in den sozialen Medien Sätze wie diesen: “Die wollen nur unsere Daten um damit….”
Diese Aussagen sind fĂĽr mich persönlich totaler Quatsch, da “Die” so oder so schon alles ĂĽber uns wissen. In dem Moment in dem ich mich irgendwo Registriere
(Facebook, Insta oder wo auch immer) oder in dem Moment, wenn ich eine Google Suche starte, ist man “erfasst” Dazu sage ich: “Na und.. sollen sie doch..”
Ein groĂźes Problem vieler User ist doch, dass sie sich total Wichtig vorkommen, wichtiger als alle anderen – Ist das so?
Und warum erwarten wir als User, immer alles umsonst zu bekommen? Wir bekommen von Facebook, Google und Co tolle Leistungen, die wir eben mit unseren
Daten oder Meinungen bezahlen – eine Hand wäscht die andere. Oder arbeitest DU aus reiner Menschenfreundlichkeit umsonst?

Welchen Tipp hast du?

Kennst Du auch noch eine gute Möglichkeit etwas durch Umfragen oder ähnlichem nebenher zu verdienen? Schreibe es doch in den Kommentar!
Oder stelle im Kommentarbereich deine Fragen!

JĂĽrgen alias “Ganymod”

“Niemals werde ich so schreiben, nur damit ich anderen gefalle.”

Ăśber eine Bewertung dieses Beitrags / Seite wĂĽrde ich mich sehr freuen.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie. Dieser Blog speichert Name, E-Mail, Inhalt u. Zeitstempel des Kommentars. Kommentare können jederzeit widerrufen werden.

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.