Die Bibel für Dummies

/

Werde ich jetzt noch Religiös?

Ich bin von meinen Eltern RK getauft worden, bin zur Kommunion gegangen und wurde gefirmt – ich habe also das
volle Programm der RK-Kirche bekommen. Bin ich dadurch zu einem (wie man so schön sagt) gutem Christ geworden?
Meine Antwort auf diese Frage kann ich mit einem ganz klaren “Nein” beantworten.

Die Religion bzw. die Kirche konnte mich nie überzeugen!
Diese Aussage beziehe ich auf jede Religion dieser Erde – ganz egal wie die Götter und Propheten auch heißen mögen.
Dennoch respektiere ich natürlich alle Religionen und Kirchen dieser Erde und natürlich auch deren Gläubigen welche
in ihrer jeweiligen Religion den Sinn des Lebens sehen, fest daran glauben und nach dieser leben.

Jedoch steht für mich schon seit vielen Jahren fest:
“Ohne die vielen Religionen und Glaubensrichtungen gäbe es weniger Krieg und mehr Frieden auf dieser Welt!”

Mal ganz abgesehen von allen anderen Religionen: alleine im Christentum gibt es unzählige Gruppierungen, welche alle
der Meinung sind, dass genau ihre die Richtige ist! Da stelle ich mir doch die Frage:
Ist es nicht derselbe Gott, über den alle sprechen, zu dem man seine Gebete sendet?

Diese Frage ist für mich schon immer ein Buch mit sieben Siegeln gewesen – so wie auch die Bibel!
Ich habe die Bibel zuvor nie gelesen, da dieses Thema mich nie richtig interessiert hat – eine Dokumentation über das Leben
von Jesus, welche ich im TV gesehen habe, hat mich jedoch dazu bewogen mal einen Blick in die Bibel zu werfen.
Nicht aus dem Grund, dass mich die Dokumentation überzeugt hat, sondern aus dem Grund, dass ich einfach mal lesen wollte
was ich dort gesehen habe – die Dokumentation war sehr kritisch und ich wollte ein wenig mitreden können.

Eine Bibel habe ich nie besessen – darum habe ich eine gekauft – diese: (Werbung)

“Die Bibel für Dummies”

Ich habe in dieser Bibel für Dummies seither sehr viel gelesen. Diese Bibel gibt die Worte der “Normalen” Bibel welche ja nicht so
einfach zu lesen ist (jedenfalls nicht für mich) verständlich wieder und gibt dazu noch sehr viele erklärende Bemerkungen ab.

Für mich ist nun mehr als jemals zuvor klar, dass die ganze Geschichte ein reines Märchen ist.

Sicher, es wird mal eine Person namens Jesus gegeben haben, aber dieser Jesus war ein selbsternannter Prophet unter vielen
die zu dieser Zeit unterwegs waren und den Menschen ihren Gott, oder Götter nahe bringen wollten.
So stehe es mehr oder weniger auch in diesem Buch: Jeder kann die Geschichte auf seine eigene weise Interpretieren.

Ich möchte mit meinen Worten und meinem Denken keine Gotteslästerung begehen und all die Menschen, die fest glauben
beleidigen oder von ihrem glauben abbringen – ich möchte mit meinen Worten nur das ausdrücken, was ich persönlich
über all dieses denke und empfinde.

Jeder Mensch soll seinen Glauben haben und bekommt auch von mir als ungläubigen den Respekt den er verdient.
Jedoch habe ich keinen Respekt vor den Menschen die ihre Religion ausnutzen, um anderen diese aufzuzwingen, in deren
Namen Kriege geführt werden oder andere wie mich als schlechtere Menschen betrachten.

DealClub

Ich habe mich nun selber als “Ungläubigen” betitelt – was so aber auch nicht ganz stimmt. Ich glaube auch an etwas, aber nicht
an diese Geschichten rund um Jesus. Es mag etwas zwischen Himmel und Erde geben oder auch nicht- wer weiß das schon.
Erfahren werden wir es nie wirklich – oder doch?

Jürgen
Contact PersonWhatsApp me

“Ganymod”

“Niemand ist zu klein, um etwas zu bewirken. Das weiß am besten ein Moskito im Zimmer, wenn man versucht zu schlafen. ”

Share with

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie. Dieser Blog speichert Name, E-Mail, Inhalt u. Zeitstempel des Kommentars. Kommentare können jederzeit widerrufen werden.

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.