Der Wonnemonat Mai ist da!

/

Guten Morgen an diesem wunderschönen 1. Mai.

Heute Morgen ist das Wetter (zumindest hier) im Gegensatz zu gestern um Klassen besser. Die Sonne scheint von einem strahlend blauen Himmel und die Vögel zwitschern fröhlich ihre Lieder – so muss es sein!

Der Erste Mai wird als Tag der Arbeit, Tag der Arbeiterbewegung, Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse oder auch als Maifeiertag bezeichnet. Er ist in Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich, Belgien, Teilen der Schweiz und in vielen anderen Staaten ein gesetzlicher Feiertag.

In vielen Städten finden heute daher die sogenannten “Mai-Kundgebungen” statt bei denen meist Gewerkschaftsvertreter ihre Reden halten – sinnvoll oder nicht, das muss jeder selbst beurteilen. Meine persönliche Meinung zu den Gewerkschaften ist eher Negativ. Die Zeiten als Gewerkschaften wirklich noch für die rechte der Arbeiter gekämpft haben sind meiner Meinung nach längst vorbei. Die Gewerkschaftsvertreter stecken in der heutigen Zeit mit den Managern -den “Bossen”- unter einer Decke.
Was letztendlich bei Lohnverhandlungen oder Verhandlungen über andere dinge herauskommt, ist doch meist schon von vornherein klar – für mich sind das meist reine Pseudoverhandlungen.

Ich sage es mal so: Gewerkschaft “X” möchte eine Lohnerhöhung von utopischen 10 % – die Arbeitgeber machen ein Gegenangebot von 1,5 % – es kommt zu den sogenannten Lohnverhandlungen.

Jetzt treffen sich die Verhandlungspartner in einem Hotel und fangen mit den Tagelangen “schweren” Verhandlungen an.
Obwohl eigentlich schon jetzt feststeht, dass am Ende 2,5 oder 3,5 % mehr Lohn herausspringt, wird dennoch tagelang verhandelt. Ich bin der festen Überzeugung, dass diese Verhandlungen so aussehen, dass sich die Vertreter beider Parteien ein paar schöne Tage und Nächte mit gutem essen, trinken und jungen Mädchen machen von denen sie einen netten “Austritt” bekommen und unter dem Tisch während dem Essen einen geblasen bekommen.

Nach drei Tagen treten dann alle total entspannt vor die Mikrofone der Presse und TV und verkünden stolz das schon von vornherein feststehende Ergebnis der harten Verhandlungen.

Diese Aussagen von mir sind meine Persönlichen Meinungen – den wo es um das große Geld geht, ist meistens alle gleich!

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag!!

Jürgen

“Ganymod”

“Niemand ist zu klein, um etwas zu bewirken. Das weiß am besten ein Moskito im Zimmer, wenn man versucht zu schlafen. ”

Beitrag teilen
Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.