Canon PowerShot SX540 HS

/

Diese Rezension ist Werbung ohne Bezahlung. Im Artikel werden lediglich Links zu Amazon (D) erscheinen, in denen meine Partner ID hinterlegt ist.
Die Textlinks (blaue Farbe) sind am Anfang mit einem “*” gekennzeichnet.

Eine gute Bridgekamera im unteren Preisniveau

Ich habe mir diese Kamera am 18. März für knapp 220 € gekauft und denke, dass ich in den vergangenen Monaten genug Erfahrung sammeln konnte,
um eine kleine Rezension über diese zu schreiben. Zuvor hatte ich eine Nikon Coolpix L830 welche im Grunde auch sehr gute Fotos gemacht hat,
aber im Gegensatz zur Canon einen großen Nachteil hat: die Nikon hat keinen Akkupack – das heißt, dass man entweder gute Batterien oder
Akkus (4 Stück) einlegen muss. Für den ein oder anderen mag dies kein Nachteil sein, aber ich kann nun aus meiner eigenen Erfahrung sagen, dass solch ein Akku einfacher zu handhaben ist und zudem länger Energie liefert.

Die Kamera macht einen von Canon gewohnt wertigen eindruck und liegt gut in der Hand. Zum Lieferumfang gehören neben der Kamera eine
Bedienungsanleitung, ein Gurt damit man die Kamera um den Hals hängen kann, eine Lithium ion Batterie und das Ladegerät.
Eine Speicherkarte gehört nicht zum Lieferumfang – ich habe mir diese gleich mitbestellt: *Transcend Class 10 UHS-I Premium SDHC 32GB Speicherkarte – eine sehr gute und schnelle Speicherkarte, welche für meine Zwecke als Hobby/Gelegenheits Fotograf vollkommen ausreichend ist.

Die ersten Fotos

Ich bin kein Profi, was das Fotografieren betrifft. Von Einstellungen wie “ISO Wert” oder “Belichtungszeit” habe ich nur leichtes Halbwissen und genau aus diesem Grund habe ich mir solch eine Kamera gekauft, welche im Bedarfsfall das meiste Automatisch regeln kann.
Mein erstes Objekt sollte der Mond sein! Ich habe die Kamera dazu auf ein Stativ geschraubt *AmazonBasics Leichtes Stativ und die Linse auf den
Mond ausgerichtet. Die ersten Fotos waren eher sehr ernüchternd schlecht, weil das Programm auf “Automatisch” stand.
Das war dann der Moment in dem ich mich etwas mit Belichtungszeit und ISO Werten beschäftigt habe.
Hier nun die ersten Fotos:

Wie auf den Bildern zu sehen ist, ist der ISO Wert und die Belichtungszeit sehr wichtig bei solchen Aufnahmen. Sicherlich wird ein Profi solche
Aufnahmen eher belächeln, aber für mich als Gelegenheitsfotograf ist dies total ausreichend. Ich kann an dieser Stelle auch nicht weiter auf
die Einstellungen eingehen, da mir dazu das nötige Fachwissen fehlt. Ich probiere aus – und hole mir im Bedarfsfall kleine Tipps bei wirklichen
Profis, welche sich mit der Materie auskennen.
Alles in allem kann ich diese Kamera für jeden empfehlen, der nicht so viel Geld ausgeben möchte und dennoch gute Fotos machen möchte.
Hervorzuheben ist auch noch die WLAN mit Dynamic NFC GPS über Mobilgerät Funktion, über welche man die Kamera über eine App
zum Beispiel fernsteuern kann – bei sehr kurzen Belichtungszeiten vermeidet man so Verwackeln beim Auslösen.
Konnektivität: Hi-Speed ​​USB-Composite-Anschluss (Mini-B-kompatibel), HDMI Mini (Typ C) Anschluss A/V-Ausgang, Composite-Anschluss (PAL / NTSC), Wi-Fi (IEEE802.11b/g/n), (2.4 GHz only), with Dynamic NFC support

Ganz einfach verbinden, teilen und ein Backup erstellen

Einfach Fotos und Movies mit Dynamic NFC und WLAN teilen und sofort mit nur einer einzigen Berührung eine Verbindung zwischen der Kamera und einem kompatiblen Mobilgerät aufbauen. Durch das Betätigen der WLAN-Taste erhalten Sie ganz einfach den schnellen Direktzugang zu den WLAN-Funktionen. Ein automatisches Backup Ihrer Bilder auf Cloud-Services erfolgt per WLAN und Image Sync. Fernbediente Aufnahmen mit dem Mobilgerät und Livebildansicht und Steuerung über dessen Display ermöglicht die Canon Camera Connect App.

Technische Daten und meine persönliche Einschätzung in Punkten:

Canon PowerShot SX540 HS

8.1

Handhabung

8.0/10

Aussehen

8.0/10

Funktionen

9.0/10

Display

6.5/10

Fotoqualität

9.0/10

Pro:

  • HS System: Ja
  • Auflösung / Sensor: 20,3 MP / CMOS
  • Brennweite (entsprechend KB-Vollformat)/Zoom: 24 –> 1.200 mm 50fach optisch 100fach ZoomPlus
  • Optischer Bildstabilisator: Lens shift Intelligent IS
  • Max. ISO-Empfindlichkeit: 3200
  • Display: 7,5 cm (3,0 Zoll) (ca. 461.000 Bildpunkte)
  • Smart Auto / manuelle Steuerung: 58 Szenen Smart Auto / vollständig manuelle Steuerung
  • Movie (max. Qualität): Full-HD (1.080p, 60 B/s)
  • WLAN / GPS: WLAN mit Dynamic NFC GPS über Mobilgerät

Contra:

  • Display ist nicht schwenkbar
Share with

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie. Dieser Blog speichert Name, E-Mail, Inhalt u. Zeitstempel des Kommentars. Kommentare können jederzeit widerrufen werden.

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.